Schreibtisch für Kinder © Moyseeva Irina - Fotolia.com

Was muss man beim Kauf eines Kinderschreibtisches beachten?

Bereits bevor es in die Schule kommt, lernt ein Kind den Umgang mit Zahlen und Buchstaben. Dies fördert nicht nur die Entwicklung, sondern macht auch enorme Vorfreude auf die herannahende Schulzeit. Um diese Vorfreude nicht durch gesundheitliche Defizite zu schmälern, sollte jedes Kinderzimmer mit einem Kinderschreibtisch ausgestattet sein. Es gibt zahlreiche Angebote auf dem Markt – doch welche Kriterien sollte man beim Kauf des richtigen Kinderschreibtisches beachten? Wir haben die wichtigsten Punkte für Sie zusammengestellt.

Welche Materialen gibt es bei Schreibtischen?

Beim Grundmaterial gibt es 3 verschiedene Möglichkeiten:

 Massivholz
 furniertes Pressholz
 Kunststoff/ Leichtmetall

Das Massivholz eignet sich eher für ältere Kinder, die auf eine entsprechende Pflege der Oberflächen achten, da eine gewisse Empfindlichkeit beim Massivholz einfach gegeben ist.

Das furnierte Pressholz, im Vergleich zu Massivholz, hat diese Empfindlichkeit nicht und ist absolut pflegeleicht. Jedoch finden im Pressholz oft viele chemische Substanzen ihre Anwendung, was wiederum zu Allergien und Unverträglichkeiten führen kann (aber nicht muss!). Entscheidet man sich für einen Schreibtisch aus Pressholz, muss man unbedingt auf die angegebenen Schadstoffe achten und auf schadstoffarme Modelle zurückgreifen!

Am pflegeleichtesten ist der Schreibtisch Kunststoff/ das Leichtmetall. Seine Vorzüge liegen in der absoluten Widerstandsfähigkeit, Wasserbeständigkeit und eine fast unbegrenzte Haltbarkeit. Jedoch muss man bei allen Vorzügen auf den Charme, den ein Holzschreibtisch bietet, verzichten.

Diese Grundmaterialien gibt es in den verschiedensten Dekors und Anstrichen. Auch bei den verwendeten Lacken sollte die Schadstoffbelastung so gering wie nur irgend möglich gehalten sein, um Gesundheitsschädigungen zu vermeiden!

Welche Schadstoffe können verwendet sein?

Von außen nicht sichtbar, aber doch vorhanden: Die „gängigsten“ Schadstoffe sind Formaldehyd, das Schwermetall Cadmium und der Weichmacher DEPH (Diethylhexylphtalat).

Cadmium und DEPH werden in den für Kinderschreibtische verwendeten Schutzfolien verarbeitet. Auch bei der Veredelung mancher Tischteile kommen diese Stoffe zum Einsatz. Vor dem Schreibtischkauf sollte man deshalb, sich umfassend über die Menge und Art der verwendeten Chemikalien informieren!

Welche Funktionen im alltäglichen Gebrauch sind wichtig?

Im besten Falle begleitet der Kinderschreibtisch „sein“ Kind vom Vorschulalter bis zum Ende der Schulzeit. Dementsprechend sollte er individuell verstellbar sein, und das nicht nur in der Höhe, sondern auch in der Neigung der Platte.

Die Verstellmechanismen bei höhenverstellbaren Kinderschreibtischen müssen fixierbar und im besten Fall von einer einzelnen Person zu bedienen sein, damit sich das Kind nicht verletzen kann. Auch ein eventuelles Herumklettern auf dem Tisch sollte nicht zum Umkippen des Tisches führen. Aus diesem Grund sollte man vor dem Kauf eines Schreibtisches den ausgewählten Schreibtisch unbedingt testen!

Zu einer ausreichend großen Schreibtischplatte gehören Schubfächer, um diverse Kleinteile unterbringen und Ordnung halten zu können. Schulhefte, Bücher und dergleichen sollten in absoluter Reichweite stehen.

Auch die ergonomische Gesichtspunkte sind immer wichtig. Verspannungen, Kopf- und Rückenschmerzen durch die falsche Schreibtischhaltung kann – und sollte – man bereits im Kindesalter vorbeugen!
Deshalb unbedingt

 

Bild: © Moyseeva Irina – Fotolia.com

VN:F [1.9.22_1171]
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann bewerten, kommentieren oder teilen Sie ihn hier ganz einfach mit Ihren Freunden!
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*