Verner Panton – Klassiker unter Möbel-Designern

Verner Panton (1926-1998) war ein legendärer Designer und Architekt aus Dänemark. Er war ein Pionier mit seiner Pop-Art im Möbeldesign, was ihn auch zu den einflussreichsten Designern in seiner Branche machte. Er absolvierte Königlich Dänische Kunstakademie in Kopenhagen und fing bei Arne Jakobsen an – international bedeutendsten Architekten und Designer des 20. Jahrhundert.

Panton gab in seiner Arbeit dem Kunststoff den Vorzug und experimentierte jahrelang damit. Ihn faszinierten neue Möglichkeiten des Kunststoffs – seine farbliche und formbezogene Flexibilität. 1959-60 entwickelte er das Design des mit seinem Namen verbundenen „Panton Chair“ und schaffte damit seinen großen Durchbruch und internationale Bekanntheit. Seitdem arbeitete er bei Vitra, einer Schweizer Firma, die Wohn- und Büromöbeln herstellte. Vitra übernahm damals die Serien-Produktion von „Panton-Chair“.
Pantons Werke sind exemplarisch für das psychedelische Design der 1970er Jahre. Sie wirkten mehr als Raumskulpturen denn als Gebrauchsmöbel. Panton experimentierte gerne mit geometrischen Formen.
Legendär ist auch von ihm entworfene Kantine des Spiegel Verlags in Hamburg. Sie wurde zum Teil 2011 in das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe überführt.

Hier einige seiner Meisterwerke

Quelle: Wikimedia Commons

Klassiker – Panton Chair

Monoblock-Freischwinger aus Kunststoff (Vitra) – Pantons berühmter S-förmiger Stuhl war die Realisierung der Pantons Idee von einem hinterbeinlosen Stuhl. Seine Einzigartigkeit lag darin, dass er aus einem einzigen Stück Kunststoff hergestellt wurde, natürlich auch in seinem Design und Farbe.

 

 

 

Moon Lamp – Leuchte als Raumobjekt

1960 entwarf Panton seine Kugelförmige Pendelleuchte mit 10 vertikalen, fächerförmig angeordneten Aluminiumlamellen. Bei dieser Pendelleuchte wird blendungsfreies Licht teils von der Innenseite der Lamellen reflektiert, teils dringt es, stark abgedämpft, zwischen den Fugen hindurch.

 

 

Quelle: Wikimedia Commons

Cone Chair

Panton hat diesen Clubsessel für das Gasthaus von seinem Vater entworfen. Nach der Eröffnung des Restaurants sorgte der Sessel für große Aufregung und wurde sehr bald in Serie produziert. Der Entwurf des Cone Chair basiert auf der klassischen geometrischen Figur – dem Kegel, der drehbar auf einem Untergestell aus Edelstahl gelagert ist.

 

 

Pantons Entwurf einer visionären farbenfrohen Wohnlandschaft:

VN:F [1.9.22_1171]
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann bewerten, kommentieren oder teilen Sie ihn hier ganz einfach mit Ihren Freunden!
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*