Sitzmöbel: Die enorme Vielfalt des Sitzens entdecken

Sessel Thomas © Depenbusch-www.flickr.com

Sessel Thomas © Depenbusch-www.flickr.com

Was Sitzmöbel sind, erklärt der Name schon von selbst. Doch was alles dazugehört muss man sich erst einmal vor Augen führen: Drehstühle, Sessel, Hocker, Klappstühle, Schaukelstühle, Sitzsäcke, Poufs, Bänke, Sofas, etc. Nimmt man auch noch Untergruppen wie Armlehnstühle und Freischwinger sowie die unterschiedlichen Macharten und Materialien (z.B. Korbstühle und Ledersofas) hinzu, verliert man schnell den Überblick über die verschiedenen Sitzmöbel. Deshalb hier eine kleine Entscheidungshilfe für alle, die auf der Suche nach den passenden Sitzmöbeln sind.

Wozu soll die Sitmöbel dienen?

Grundlegend für die Wahl der Sitzmöbel sind erst einmal die eigenen Bedürfnisse. Je nachdem ob man darauf vorwiegend essen, arbeiten oder entspannen will, ist ein Esszimmerstuhl, Bürostuhl oder Lesesessel angebracht. Um sich gemütlich mit anderen zu unterhalten, sind Sitzgruppen aus Sofa und passendem Sessel am besten. Wer hingegen für einen Überraschungsbesuch durch viele Gäste gewappnet sein will, sollte ein paar Klappstühle als leicht verstaubare Ersatz-Sitzmöbel im Keller haben. Möchte man häufiger draußen sitzen, empfehlen sich Gartenstühle und Gartenbänke – am besten aus einem witterungsresistenten Material, damit sich auch länger im Freien stehen bleiben können und trotzdem noch schön bleiben. Belastbare oder leicht zu reinigende Sitzmöbel seien auch Menschen mit Haustieren, Kleinkindern und tolpatschigen Neigungen empfohlen. Doch auch der Rest der Einrichtung sollte bei der Wahl der Sitzmöbel beachtet werden, schließlich soll alles harmonieren.

Sitzmöbel als Augenweide

Nun bewegen wir uns schon in Richtung Geschmacksfragen. Selbstverständlich sind auch ästhetische Wünsche ein Kriterium für Sitzmöbel. Während die eine eher einen herrschaftlichen Landhausstil mit Holzstühlen und Chesterfield Sofas bevorzugt, mag der andere lieber den knallbunten Stilmix unterschiedlicher Sitzmöbel aus Kunststoff und Textilien. Wer hochwertiges Design zu schätzen weiß, wird bei den Sitzmöbeln wohl kaum aus dem Staunen kommen, denn diese sind seit jeher so etwas wie das Lieblingsthema von Möbeldesignern. Daher gibt es im Bereich der Sitzgelegenheiten vermutlich die meisten Designklassiker, die teilweise bis zur Bauhaus-Bewegung zurückreichen. Glücklich schätzen kann sich, wer so etwas geerbt oder auf dem Dachboden gefunden hat. Bei Top-Möbelshops sind solche Designklassiker aber auch immer noch erhältlich, denn viele der einstigen Hits unter den Sitzmöbeln werden mittlerweile neu aufgelegt.

Die Auswahl an Sitzmöbeln scheint noch anzuwachsen, je intensiver man sich damit beschäftigt. Wenn man jedoch die eigenen Bedürfnisse und geschmacklichen Wünsche im Hinterkopf behält, findet man bestimmt das richtige Sitzmöbelstück.

 

Bild: © Depenbusch – www.flickr.com

VN:F [1.9.22_1171]
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann bewerten, kommentieren oder teilen Sie ihn hier ganz einfach mit Ihren Freunden!
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*